Einsätze

Am Abend des 15.08.2012 wurde die Feuerwehr Brühl zu einem Verkehrsunfall an der Autobahnabfahrt Brühl Ost alarmiert.

Ein aus Richung Euskirchen kommender Kleinwagen verunfallte bei einsetzendem Regen in der Ausfahrt, durchbrach die Leitplanke, uberschlug sich und blieb auf der Auffahrt in Fahrtrichtung Köln auf dem Dach liegen.

Am Abend des 21.05.2012 gegen 21:00 Uhr erreichten zahlreiche Notrufe die Kreisleitstelle und meldeten einen Brand in der Straße Zur Gabjei. Schon auf der Anfahrt war von der Rheinstraße aus eine große schwarze Rauchsäule zu erkennen. An der Einsatzstelle stand eine Doppelgarage im Vollbrand.

Am Morgen des 10.04.2012 wurde die Feuerwehr Brühl um 07:57 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit verletzten Personen zum Kreuzungsbereich Römerstraße / Liblarer Straße alarmiert. Hier kam es zu einem Unfall zwischen einem mit zwei Personen besetzten Kleinwagen und einem Rettungswagen mit zwei Rettungsassistenten der Feuerwehr Hürth.

Heute Morgen gegen 07:49 Uhr wurde die Feuerwehr von der Polizei zu einem Zimmerbrand auf dem Markt alarmiert. Die Polizei war zuvor von einem Mieter wegen vermutlichen Einbruchspuren alarmiert worden.

(Bilder: Margret Klose)

Am Vormittag des 6.2. gegen 8:28 Uhr wurde die Feuerwehr Brühl von der Betriebsfeuerwehr des Eisenwerkes Brühl zur Hilfe gerufen. In einer sechsgeschossigen Produktionshalle brannte eine sogenannte Formmaschine. Auf der Anfahrt war eine große Rauchsäule über dem Betriebsgelände sichtbar.

Am Abend des 05.02. gegen 23:24 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Brand am Schnorrenberg in Brühl Badorf gerufen. Beim Eintreffen stand der komplette Biergarten und Teile eines angrenzenden Gebäude im Vollbrand. Personen befanden sich zu diesem Zeitpunkt nicht mehr in dem Gebäude.

   

Neueste Beiträge

   

Anmeldung Mitarbeiterportal

Nur für Mitglieder der Feuerwehr Brühl

Neuregistrierungen über den Leiter der Feuerwehr.

   

Waldbrandgefahrenindex des DWD

Der Waldbrandgefahrenindex WBI beschreibt das meteorologische Potential für die Gefährdung durch Waldbrand.
Er zeigt die Waldbrandgefahr in 5 Gefahrenstufen an:1= sehr geringe Gefahr (grün) bis 5 = sehr hohe Gefahr (lila).

   

Unwetterwarnung des DWD

Die momentan herrschende Warnlage des DWD

   
© 2019 Feuerwehr Brühl. Alle Rechte vorbehalten.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok