Gebäude die in erhöhtem Maße brand- und explosionsgefährdet sind oder bei denen im Brandfall eine große Anzahl von Personen oder Sachwerte gefährdet sind, werden gemäß § 26 des Gesetzes über den Brandschutz, die Hilfeleistung und den Katastrophenschutz (BHKG) vom 01.01.2016 Brandschauen durchgeführt.

 

Je nach Gefährdungsgrad werden die Gebäude in Abständen von längstens 5 Jahren überprüft.

 

Diese Dienstleistung ist gebührenpflichtig. Kosten werden nach der Satzung über die Erhebung von Gebühren für die Durchführung der Brandschau in der Stadt Brühl abgerechnet.

 

Bei Objekten nach Sonderbauverordnungen, z.B. Krankenhäuser, Verkaufsstätten, Versammlungsstätten, Schulen usw., werden die Brandschauen im Rahmen der s.g. "Wiederkehrenden Prüfung" gemeinsam mit dem Bauordnungsamt durchgeführt.

 

Anhänge:
DateiBeschreibungDateigröße
Diese Datei herunterladen (Brandschutztechnische Auflagen für Gaststätten und Imbissstuben.pdf)Brandschutztechnische Auflagen für Gaststätten und Imbissstuben.pdf 37 KB
   

Anmeldung Mitarbeiterportal

Nur für Mitglieder der Feuerwehr Brühl

Neuregistrierungen über den Leiter der Feuerwehr.

   

Wetterwarnungen

   

Neueste Beiträge

   
© 2018 Feuerwehr Brühl
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok