Zu einem Einsatz „Person in Wasser“ wurde die Brühler Feuerwehr am Sonntag, den 27. Mai um kurz nach 17 Uhr zum Bleibtreusee alarmiert. Dort hatte eine Schwimmerin eine leblose Person unter Wasser gesehen. Die Einsatzkräfte suchten sowohl von Land als auch vom Wasser aus nach dieser Person. Alarmiert wurde auch die Tauchergruppe der Berufsfeuerwehr Köln. Im weiteren Verlauf des Einsatzes fanden die Taucher eine auf dem Boden des Sees verankerte lebensgroße Übungspuppe. Im Einsatz waren die die Feuerwehr Brühl mit der hauptamtlichen Wache sowie einem Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr und die Tauchergruppe der Berufsfeuerwehr Köln mit insgesamt 36 Kräften . Die Einsatzleitung hatte Brandoberinspektor Wolfgang Kühl.

   

Neueste Beiträge

   

Anmeldung Mitarbeiterportal

Nur für Mitglieder der Feuerwehr Brühl

Neuregistrierungen über den Leiter der Feuerwehr.

   

Waldbrandgefahrenindex des DWD

Der Waldbrandgefahrenindex WBI beschreibt das meteorologische Potential für die Gefährdung durch Waldbrand.
Er zeigt die Waldbrandgefahr in 5 Gefahrenstufen an:
1= sehr geringe Gefahr (grün) bis 5 = sehr hohe Gefahr (lila).
(nur von März bis Oktober)

   

Unwetterwarnung des DWD

Die momentan herrschende Warnlage des DWD

   
© 2019 Feuerwehr Brühl. Alle Rechte vorbehalten.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.