Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 553 wurden drei Personen und ein Hund verletzt. Gegen 16:30 Uhr kollidierten zwei Autos in Fahrtrichtung Euskirchen in Höhe der Anschlussstelle Brühl-Süd. Der Personenwagen einer 22-jährigen geriet dabei in die Böschung und kam an einem Baum zum Stehen. Die 22-jährige erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Zuvor war sie mit ihrem Auto gegen einen anderen Wagen geprallt. In diesem saßen ein Vater und dessen Sohn sowie deren Hund. Vater und Sohn wurden durch den Aufprall leicht verletzt. Der Hund erlitt schwere Verletzungen. Rettungsdienst und Feuerwehr versorgten die Verletzten und brachten sie anschließend in umliegende Krankenhäuser. Auch den Hund versorgten die Einsatzkräfte und brachten ihn zu einem Brühler Tierarzt. Die Feuerwehr unterstützte bei den Aufräum- und Bergungsarbeiten. Sie war mit 18 Einsatzkräften sowie sechs Fahrzeugen bis etwa 17:45 Uhr vor Ort. Die Einsatzleitung hatte der Leiter der Feuerwehr Peter Berg.

   

Anmeldung Mitarbeiterportal

Nur für Mitglieder der Feuerwehr Brühl

Neuregistrierungen über den Leiter der Feuerwehr.

   

Wetterwarnungen

   

Neueste Beiträge

   
© 2018 Feuerwehr Brühl
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok