Am Abend des 05.02. gegen 23:24 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Brand am Schnorrenberg in Brühl Badorf gerufen. Beim Eintreffen stand der komplette Biergarten und Teile eines angrenzenden Gebäude im Vollbrand. Personen befanden sich zu diesem Zeitpunkt nicht mehr in dem Gebäude.

Das Feuer dessen Ursache ungeklärt ist, wurde mit einem B-Rohr, zwei Wenderohren zweier Drehleitern und vier C-Rohren bekämpft. Aufgrund der niedrigen Temperaturen gestaltete sich der Einsatz relativ schwierig. So mussten die Strahlrohre ständig Wasser abgeben um ein Einfrieren der Löschwasserleitungen zu verhindern. Ebenso entwickelten sich nasse Stellen umgehend zu gefährlichen Eisflächen. Aus diesem Grund wurden die Stadtservicebetriebe zur Einsatzstelle bestellt und streuten diese großflächig mit Salz ab. Bei diesem Einsatz waren zeitweise 7 Trupps unter Atemschutz im Einsatz. Die Feuerwehr Brühl forderte zur Unterstützung eine zweite Drehleiter an. Insgesamt waren 55 Kräfte unter der Einsatzleitung von Stadtbrandinspektor Peter Berg bis gegen 3:00 Uhr vor Ort. Zusätzlich musste bis 6:00 Uhr eine Brandwache gestellt werden. Es kamen keine Personen zu Schaden, es entstand jedoch ein erheblicher Sachschaden.

 

   

Neueste Beiträge

   

Anmeldung Mitarbeiterportal

Nur für Mitglieder der Feuerwehr Brühl

Neuregistrierungen werden erst nach Überprüfung freigegeben.

   

Waldbrandgefahrenindex des DWD

Der Waldbrandgefahrenindex WBI beschreibt das meteorologische Potential für die Gefährdung durch Waldbrand.
Er zeigt die Waldbrandgefahr in 5 Gefahrenstufen an:
1= sehr geringe Gefahr (grün) bis 5 = sehr hohe Gefahr (lila).
(nur von März bis Oktober)

   

Unwetterwarnung des DWD

Die momentan herrschende Warnlage des DWD

   
© 2021 Feuerwehr Brühl. Alle Rechte vorbehalten.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.