Am Nachmittag gegen 13:45 Uhr ereignet sich auf der Luxemburger Str. zwischen Brühl und Erftstadt ein schwerer Verkehrsunfall. Insgesamt waren drei Pkws beteiligt. Zwei davon stießen frontal zusammen, beide Fahrer wurden dabei schwer verletzt. Eine Person lebensbedrohlich. Der Rettungsdienst aus Brühl, Erftstadt und Hürth kümmerte sich um die Verletzten, die bis zu deren Eintreffen von Ersthelfern versorgt wurden. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle gegen den fließenden Verkehr und stellte den Brandschutz sicher. Des Weiteren konnten ausgelaufene Betriebsstoffe mit Bindemittel abgestreut werden. Die Feuerwehr, inklusive Rettungsdienst war unter der Einsatzleitung von Stadtbrandinspektor Peter Berg mit 25 Kräften vor Ort. Zurzeit ist die B 265 zwischen Brühl und Liblarer See in beiden Richtungen gesperrt. Die Unfallaufnahme dauert noch an.

   

Neueste Beiträge

   

Anmeldung Mitarbeiterportal

Nur für Mitglieder der Feuerwehr Brühl

Neuregistrierungen werden erst nach Überprüfung freigegeben.

   

Waldbrandgefahrenindex des DWD

Der Waldbrandgefahrenindex WBI beschreibt das meteorologische Potential für die Gefährdung durch Waldbrand.
Er zeigt die Waldbrandgefahr in 5 Gefahrenstufen an:
1= sehr geringe Gefahr (grün) bis 5 = sehr hohe Gefahr (lila).
(nur von März bis Oktober)

   

Unwetterwarnung des DWD

Die momentan herrschende Warnlage des DWD

   
© 2020 Feuerwehr Brühl. Alle Rechte vorbehalten.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.