Heute um 19:11 Uhr wurde die Feuerwehr Brühl zu einem Wohnungsbrand in die Breslauer Straße nach Brühl-Vochem alarmiert. Dort brannte in einem Einfamilienhaus aus ungeklärter Ursache im 1. OG eine Küche. Von der Gebäudevorderseite und der Gebäuderückseite ging je ein Trupp unter Atemschutz mit je einem C-Rohr zur Brandbekämpfung ins Objekt vor. Zusätzlich wurde im Außenbereich ebenfalls ein C-Rohr eingesetzt. Die Bewohner hatten zuvor das Haus verlassen können. Ein 64-jähriger Mann sowie ein 15-jähriger Junge musste mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus transportiert werden. Das Objekt konnte mittels Hochleistungslüfter entraucht werden. Die Feuerwehr Brühl war unter der Einsatzleitung von Stadtbrandinspektor Peter Berg mit 46 Einsatzkräften vor Ort. Der Einsatz konnte um 20:30 Uhr beendet werden. Das Haus ist unbewohnbar, die Bewohner kommen bei Verwandten unter.

Alle Bilder: Feuerwehr Brühl

 

   

Neueste Beiträge

   

Anmeldung Mitarbeiterportal

Nur für Mitglieder der Feuerwehr Brühl

Neuregistrierungen werden erst nach Überprüfung freigegeben.

   

Waldbrandgefahrenindex des DWD

Der Waldbrandgefahrenindex WBI beschreibt das meteorologische Potential für die Gefährdung durch Waldbrand.
Er zeigt die Waldbrandgefahr in 5 Gefahrenstufen an:
1= sehr geringe Gefahr (grün) bis 5 = sehr hohe Gefahr (lila).
(nur von März bis Oktober)

   

Unwetterwarnung des DWD

Die momentan herrschende Warnlage des DWD

   
© 2020 Feuerwehr Brühl. Alle Rechte vorbehalten.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.