Heute Morgen gegen 7:50 Uhr wurde die Feuerwehr Brühl in das Eisenwerk Brühl alarmiert. Dort brannten in einer Produktionsanlage Teile der dort befindlichen Entstaubungsanlage. Zwei Trupps unter Atemschutz mit jeweils 1 C-Rohr brachten den Brand rasch unter Kontrolle. Die Anlage wurde noch im Beisein der Feuerwehr wieder in Betrieb genommen und kontrolliert. Nach einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden und die Anlage wurde an die Hausfeuerwehr des Eisenwerkes und an das Betriebspersonal übergeben. Bei dem Einsatz wurde niemand verletzt. Die Brandursache ist unbekannt. Die Feuerwehr Brühl war unter Einsatzleitung von Stadtbrandinspektor Peter Berg mit 33 Einsatzkräften vor Ort.

   

Neueste Beiträge

   

Anmeldung Mitarbeiterportal

Nur für Mitglieder der Feuerwehr Brühl

Neuregistrierungen über den Leiter der Feuerwehr.

   

Waldbrandgefahrenindex des DWD

Der Waldbrandgefahrenindex WBI beschreibt das meteorologische Potential für die Gefährdung durch Waldbrand.
Er zeigt die Waldbrandgefahr in 5 Gefahrenstufen an:1= sehr geringe Gefahr (grün) bis 5 = sehr hohe Gefahr (lila).

   

Unwetterwarnung des DWD

Die momentan herrschende Warnlage des DWD

   
© 2019 Feuerwehr Brühl. Alle Rechte vorbehalten.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok