Jedes Jahr in der Advents- und Weihnachtszeit ereignen sich zahlreiche Brände von Adventskränzen, -gestecken und Weihnachtsbäumen. Brandursache in fast allen Fällen: unsachgemäßer oder leichtsinniger Umgang mit brennenden Wachskerzen. Kann ein Entstehungsbrand nicht beim allerersten Versuch gelöscht werden - Raum verlassen - Türen schließen - Mitbewohner warnen und die Feuerwehr über „Notruf 112“ alarmieren.

Tipp`s zur Verhütung von Bränden am Adventskranz und Weihnachtsbaum

  • Kaufen Sie den Weihnachtsbaum erst kurz vor dem Weihnachtsfest und bewahren Sie ihn in einem Gefäß mit Wasser auf, damit er nicht schon früh austrocknet.
  • Wählen Sie bei der Aufstellung des Adventskranzes bzw. des Weihnachtsbaumes einen geeigneten Standort im Raum und achten Sie auf ausreichenden Abstand zu leicht brennbaren Einrichtungsgegenständen (Vorhänge etc.).
  • Lassen Sie Wachskerzen an Adventskränzen und Weihnachtsbäumen niemals ohne Aufsicht brennen.
  • Verwenden Sie nichtbrennbare Kerzenhalter.
  • Halten Sie zwischen den Kerzen und den Tannenzweigen genügend Abstand ein.
  • Stellen Sie den Adventskranz auf eine nichtbrennbare Unterlage; Sorgen Sie bei der Aufstellung des Weihnachtsbaumes für festen und sicheren Stand des Baumes.
  • Bei elektrischer Weihnachtsbaumbeleuchtung achten Sie unbedingt auf das VDE- und GS- Prüfzeichen.
  • Halten Sie für alle Fälle geeignete Löschmittel (z.B. Feuerlöscher mit dem Löschmittel Wasser, Eimer mit Wasser) bereit.
  • Zögern Sie bei Brandausbruch nicht, die Feuerwehr unter Notruf „112“ zu alarmieren.
   

Anmeldung Mitarbeiterportal

Nur für Mitglieder der Feuerwehr Brühl

Neuregistrierungen über den Leiter der Feuerwehr.

   

Wetterwarnungen

   

Neueste Beiträge

   
© 2018 Feuerwehr Brühl
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok