Einsätze

Großer Sachschaden durch einen Brand in einem Wohngebäude

Die Feuerwehr der Stadt Brühl wurde am Sonntagabend um 22:18 Uhr von der Kreisleitstelle zu einem Brand in einem Einfamilienhaus am Ginsterhang in Brühl alarmiert.

Beim Eintreffen der Feuerwehr hatten sich die Bewohner des Hauses, eine vierköpfige Familie, bereits selber aus dem brennenden Gebäude retten können.

Brandursache war ein Wäschetrockner in der Waschküche des Hauses.

Die Eltern lagen zum Zeitpunkt des Brandausbruches schlafend im Erdgeschoss. Geweckt wurden sie schließlich durch laut piepsende Rauchmelder in der Waschküche und der angrenzenden Küche. Als sie hier nach dem rechten schauten, entdeckten sie den brennenden Trockner. Eigene Löschversuche blieben erfolglos. Daraufhin brachten sie umgehend die schlafenden Kinder aus dem 1. Obergeschoss in Sicherheit.

Bilder: Feuerwehr Brühl

Am 24.8.2014 gegen 12:52 Uhr wurde die Feuerwehr Brühl zu einem Kellerbrand in die Schildgesstr. alarmiert. Schon auf der Anfahrt war eine massive Rauchentwicklung zu erkennen.

Die Bewohner hatten das Haus bereits verlassen, jedoch musste eine Person mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus Brühl transportiert werden. Der Brand wurde von der Gebäudevorderseite und der Gebäuderückseite von je einem Trupp unter Atemschutz mit je einem C-Rohr gelöscht. Ein weiterer Trupp unter Atemschutz nahm im Schadensobjekt und im Nachbargebäude Lüftungsmaßnahmen vor. Gleichzeitig konnte das Brandgebäude mittels Hochleistungslüfter entraucht werden.

Bilder: Feuerwehr Brühl

Aufwändige Pferderettung in Brühl

Im Naturschutzgebiet Kottenforst-Ville retteten die Feuerwehren aus Köln und Brühl am Samstag, 3. Mai 2014, ein Pferd aus einem Bach. Die 39-jährige Reiterin war zuvor mit dem Pferd auf einem Ausritt gestürzt. Bei dem Sturz erlitt die Reiterin eine leichte Schulterverletzung. Sie wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Bilder: Feuerwehr Brühl

Feuerwehr rettet Fensterputzer aus Zwangslage.

Die Feuerwehr Brühl rückte Freitagmittag zum Polizei-Ausbildungs-Institut aus. Die Einsatzkräfte retteten zwei Fensterputzer aus etwa 14 Meter Höhe. Die beiden aus Polen stammenden Männer reinigten von einer Hubarbeitsbühne aus die Fenster an einem Gebäude der Bereitschaftspolizei. Plötzlich kippte die Hubarbeitsbühne. Glücklicherweise stieß der Arbeitskorb gegen die Hauswand. Dadurch wurde möglicherweise verhindert, dass die Arbeitsbühne komplett umstürzte und die Arbeiter schwer verletzt wurden.

Bilder: Feuerwehr Brühl

Am Morgen des 14.03.2014 gegen 03:46 Uhr wurde die Feuerwehr Brühl zu einem Brand in einem Garagenhof in der Heinestr. alarmiert. Beim Eintreffen stand eine Doppelgarage im Vollbrand. Das Feuer war bereits durch das Garagendach geschlagen.

Bilder: Feuerwehr Brühl

In den frühen Stunden des Samstags, 3. Mai 2014, brannte in Brühl-Schwadorf eine große Gartenhütte völlig nieder.

Ein Anwohner hatte auf dem Heimweg das Feuer zunächst nur gerochen. Als er jedoch näher kam, sah er die Flammen aus dem Holzbau schlagen und alarmierte die Feuerwehr.

Bilder: Feuerwehr Brühl

   

Neueste Beiträge

   

Anmeldung Mitarbeiterportal

Nur für Mitglieder der Feuerwehr Brühl

Neuregistrierungen werden erst nach Überprüfung freigegeben.

   

Waldbrandgefahrenindex des DWD

Der Waldbrandgefahrenindex WBI beschreibt das meteorologische Potential für die Gefährdung durch Waldbrand.
Er zeigt die Waldbrandgefahr in 5 Gefahrenstufen an:
1= sehr geringe Gefahr (grün) bis 5 = sehr hohe Gefahr (lila).
(nur von März bis Oktober)

   

Unwetterwarnung des DWD

Die momentan herrschende Warnlage des DWD

   
© 2021 Feuerwehr Brühl. Alle Rechte vorbehalten.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.