Aktuelle Meldungen

 Zimmerbrand mit Menschleben in Gefahr in Brühl-Pingsdorf

Am Vormittag des 8.4.2016 wurde die Feuerwehr Brühl um 11:08 Uhr zu einem Zimmerbrand in einem Mehrfamilienhaus in die Alte Bonnstraße alarmiert. Die Wohnungsinhaberin und weitere Anrufer alarmierten über Notruf 112 die Kreisleitstelle in Kerpen, diese wiederum gab Alarm für die Brühler Feuerwehr.

08.04.2016 Übergabe von zwei Rettungswagen durch Herrn Bürgermeister Dieter Freytag an den Leiter der Feuerwehr Herrn Peter Berg. Ausserdem waren bei der Übergabe Herr Andreas Brandt, erster Beigeordneter und Herr Josef Uhlhaas, stellv. Wachleiter anwesend.

(Foto: Pressestelle Stadt Brühl)

 

Am Sonntagvormittag, 13. März 2016, brannte ein Kamin in der Hauptstraße in Vochem. Bei Eintreffen der Feuerwehr stand der komplette Straßenzug in beißenden Qualm. Bei den Löscharbeiten verletzten sich zwei Feuerwehrmänner leicht. Sie konnten allerdings vor Ort behandelt werden und anschließend den Einsatz fortführen.

Bilder: Feuerwehr Brühl

Vier Verletzte bei einen Brand in einem Industriebetrieb

Bei einem Brand einer Klebstofffabrik wurden am Mittwoch, 27. Januar 2016, vier Menschen verletzt. Die Feuerwehr benötigte rund drei Stunden, um das Feuer zu löschen. Der Brand war um kurz nach 14 Uhr in einer Produktionshalle ausgebrochen.

Bild: Feuerwehr Brühl

Unfallstelle

Gegen 11:40 Uhr wurde die Feuerwehr Brühl zu einem Dachstuhlbrand in die Pehler Hülle an einem dortigen Mehrfamilienhaus gerufen. Beim Eintreffen standen die Bewohner bereits unverletzt vor dem Haus. Im Dachbereich auf der Gebäuderückseite, schlugen die Flammen aus einer Gaube und dem Dach. Sofort nahmen zwei Trupps mit je einem C-Rohr die Brandbekämpfung vor. Ein Trupp begab sich in die Dachgeschosswohnung, ein zweiter löschte den Brand von der Rückseite des Hauses. Zusätzlich wurde eine Drehleiter in Stellung gebracht. Der Brand hatte sich in die Gaube zwischen Innenwand und Aussenverschieferung gefressen.

Alle Bilder: Magret Klose

19.12.2015 Bürgermeister Dieter Freytag übergab ein neues Löschgruppenfahrzeuges LF 10 an Peter Berg, den Leiter der Feuerwehr Brühl

Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen Mercedes Atego 1230 mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 12500 kg. Es hat ein automatisches Schaltgetriebe mit einer Leistung von 220 kW (299 PS). Des Weiteren erfüllt es die neue Abgasnorm EURO 6.

(Foto: Pressestelle Stadt Brühl)

   

Neueste Beiträge

   

Anmeldung Mitarbeiterportal

Nur für Mitglieder der Feuerwehr Brühl

Neuregistrierungen werden erst nach Überprüfung freigegeben.

   

Waldbrandgefahrenindex des DWD

Der Waldbrandgefahrenindex WBI beschreibt das meteorologische Potential für die Gefährdung durch Waldbrand.
Er zeigt die Waldbrandgefahr in 5 Gefahrenstufen an:
1= sehr geringe Gefahr (grün) bis 5 = sehr hohe Gefahr (lila).
(nur von März bis Oktober)

   

Unwetterwarnung des DWD

Die momentan herrschende Warnlage des DWD

   
Copyright © 2022 Feuerwehr Brühl. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Wir benutzen Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung